#1 der dunkle Pfad von Kleeblatt 30.03.2014 21:45

Der Wind treibt deine Seele fort,
an einen uns unbekannten Ort.
Die Dunkelheit lässt uns nichts sehen,
die Zeit steht still und wird nicht vergehen.

Der Weg den du gegangen bist,
ist schaurig und trist.
Dort werden keine Blumen blühen,
Bienen werden keinen Blütenstaub versprühen.

Die Sonne wird dort untergehen,
Die Bäume werden nicht mehr stehen.
Die Welt wird sich hier nicht mehr drehen,
das wird alles in Zukunft geschehen.

DIe Vögel hören auf zu singen,
der Grashüpfer hört auf zu springen.
Den Berg kannst du nicht erklimmen,
du hörst nur noch leise Stimmen.

Du begehst den Pfad des Bösen,
denn du wirst dich von uns lösen.
Wir können nicht mehr weiter gehen,
in diese Richtung können wir nicht sehen.

Nur du hast den Schlüssel für dieses Tor,
nur du kannst das Schloß sehen,
es steht für dich hervor.

Diesen Pfad gehst du alleine,
auf diesen Weg legst du dir Steine.
Auch wenn es bricht mir das Herz,
alleine Leben muss ich mit diesem Schmerz.

Meine Hand hast du nicht genommen,
deine Chance ist so zeronnen.
Meinst du, du weißt schon alles vom Leben?
Meinst du, dir wird alles gleich vergeben?

Weißt du wirklich wohin dein Weg dich führt?
meinst du, das mich das nicht berührt?
Warum willst du alleine gehen,
du nimmst in Kauf: Deine Familie lässt du im Regen stehen..

Irgendwann wirst du an meine Worte denken,
dein Leben kannst du nicht einfach so verschenken.
Ich habe da so meine bedenken,
kann man dich noch in die richtige Richtung lenken?

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz