#1 Lustgewinn von barmari 30.12.2014 13:52


Lustgewinn

Der Magen sagt, ich brauch nichts mehr,
ich hab genug, bin nicht mehr leer.
der Mund ruft mit geschwellter Brust,
es schmeckt so gut, bereitet Lust.

Lass mich doch noch etwas genießen,
danach will ich mich auch brav schließen.-
Doch im Gehirn da streiten zwei,
da drum, was letztlich besser sei.

Soll man auf Essgelüste hören,
genüsslich stillen, das Begehren?
Den Worten der Vernunft nun glauben,
die Lüste durch Verzicht sich rauben?

Die Esslust lässt sich nicht gern stören,
möcht' nie etwas von aufhör'n hören.
Doch die Vernunft will recht behalten,
mahnt mit der Lüste Schreckgestalten.

Erinnert allzu streng an Normen,
die hindern alle Esslust Formen,
und äußern sich an dem Gewicht.
Doch das stört diesen Mund heut nicht.

Er schwelgt mit Freude in Genüssen,
will dabei keinen Bissen missen.
Ihm sind die Folgen jetzt egal.
Doch spürt er später, sie sind Qual.

Und wer da denkt ihm ist's 'ne Lehre,
er hält sich an Verzichtens Schwere.
Der irrt. Sein Hirn hat nur im Sinn,
zu mehren seinen Lustgewinn.

© Barbara Kopf



#2 RE: Lustgewinn von Harald 30.12.2014 16:08

Bei mir meistens die Füße klagen:
"Hör mit dem Essen auf, ich muss dies tragen"!
Und am Darmende sich einer beklagt
weil seine Schließmuskel versagt.

LG Harald

#3 RE: Lustgewinn von Mohnblume 31.12.2014 13:05

Liebe Barbara,

Du hast es auf den Punkt gebracht,
warum es im Magen derzeit kracht.
Zu verlockend all die Genüsse,
besser wären ein paar Küsse.
Das lenkt ab vom Rauch des Essens,
führt uns ins Land des Vergessens.

Liebe Silvestergrüße
Manu

#4 RE: Lustgewinn von barmari 31.12.2014 13:52

Oh ja, ei oder auch mehrere Küsse wären auch ein Lustgewinn, aber woher nehmen, wenn nicht stehlen.
Liebe Manu, auch Dir wünsche ich ein schönes zufriedenes neues Jahr.
Herzlichst Barbara

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz