#1 Der kleine Tod von Thomas1971 20.04.2008 18:11

Der kleine Tod


Wolken verhangen
Das stumme Verlangen
Zerschnitten das Band der Liebe
Vertrocknet die glücklichen Triebe

Lippen blass
Noch sind die Augen nass
Von den Tränen zeugt jetzt nur
Eine weiße, salzige Spur

Jede Sekunde ein neuer Stich ins Herz
Langsam und quälend arbeitet der Schmerz
Die Erinnerung der Finger in der Wunde
Glücklich über jede verronnene Stunde

Zermarternd die Frage nach der Schuld
Jetzt hilft nur noch etwas Geduld
Die Realität akzeptieren
Nur den Mut nicht verlieren

Der kleine Tod
Jedoch auch Helfer in der Not
Verdrängt böse Geister mit Schmerz
Reinigt und heilt das gequälte Herz

Die Narbe auf dem Herzen
Wird bald nicht mehr schmerzen
Als Symbol des Lebens
Keine Erfahrung ist vergebens

#2 RE: Der kleine Tod von fuchur1954 11.02.2009 05:49

avatar

lieber thoomas.. es gibt wege die sich nicht umgehen lassen..
wichtig ist das man besonnen reagiert.. manchmal nicht einfach
aber deine zeilen zeigen.. daß du es schaffst... gglg von joan

#3 RE: Der kleine Tod von Rocxygen 11.02.2009 07:06

liebster Thomas..
so traurige worte von dir.. wusste ja gar nicht das
sowas in dir auch schlummert... bin äußerst angetan davon und passt grade
sehr zu meiner gefühlslage..

wunderbar !
Ich drück dich mal

glg Monika

... ich hab mir sagen lassen das die franzosen es als *kleinen Tod* - *le petit mort* bezeichnen wenn man*n* nach dem
sex dann direkt einschläft, (passiert mir als frau aber auch )

#4 RE: Der kleine Tod von Thomas1971 11.02.2009 09:15

Liebe Moni,

Dankeschön, eins meiner älteren Gedichte, viel anders schreibe ich heute auch nicht. "Freut" mich das es Dir gerade jetzt etwas Tros spendet .

Ja die Franzosen, nach dem Sex einschlafen , na Du kennst ja den Sex der Sportler, da kann man danach schon ausgepowert und müde sein .

GLG Thomas

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen