#1 Der Augenblick von barmari 13.02.2009 13:23

Nur ein ganz kleiner Augenblick
bringt rätselhaftes Sein.
Er schafft es, in nur einem Augenblick
ein Wesen aus dem Nichts zu heben.
Und so wie es geschaffen wurde
geht es nun allein,
bis es in einem kleinen Augenblick
erneut versinkt,
nach einem langen Leben.

Die vielen Augenblicke,
die dazwischen liegen
bescheren allen Wesen dann ein Leben,
das nur allein für sie bestimmt,
auch seine Frist.
Erst wenn der letzte Augenblick gekommen,
weiß man ob dieser erste Augenblick
die vielen Augenblicke wert gewesen ist.


copyright B.Kopf 2.09

#2 RE: Der Augenblick von barmari 13.02.2009 22:46

Lieber Rony,
da stimme ich dir zu und deshalb das Gedicht, das zeigen soll, dass man umsichtig mit den Augenblicken umgehen muss. Ganz am Ende zeigt es sich dann, inwieweit es einem gelungen ist, die Augenblicke mit wertvollem Leben zu füllen.

Ganz liebe Grüße Barbara

#3 RE: Der Augenblick von bruni kantz 14.02.2009 00:26

Augenblicke sind vergänglich, keinen hast Du lebenslänglich. Das ist nicht von mir. Oder doch? Es ist von Bruni Wortbehagen und die bin doch ich, denn

ich bin ich
und ein klein wenig Du.

Liebe Barbara, jetzt gehe ich besser in mein Bett, auch wenn es hier rmit dir sehr nett

#4 RE: Der Augenblick von barmari 28.08.2009 17:23

Ihr Lieben,

das Leben ist eine lange Reihe von Augenblicken und wir haben es in der Hand etwas daraus zu machen, denn es ist unser Leben.
Danke dir Rony, dass du es nochmal hervorgekramt hast.

Liebe Grüßle

Barbara

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen