#1 Land zwischen zwei Herzen von Amando Draconi 23.03.2009 08:11

.


Hast du schon mal das Land gesehen,
wo Zuckerwattenwolken wehen?
Wo Winde sind aus Rosenduft,
wo Liebe füllt die Frische Luft?

Wo Zuckerstangen sind Laternen,
wo man nicht will in weite Fernen,
Dort, wo Bäume haben Triebe,
aus reiner und so schönen Liebe?

In Flüssen fließen, Milch und Wein,
kein Mensch dort ist jemals allein,
Wo Sonne wärmt bis tief ins Herz,
und keiner kennt das Wörtchen „Schmerz“?

Das Land, es liegt zwischen den Herzen,
dort brennen aller Lieben Kerzen.
Ja jede Liebe spendet Licht,
dass niemals dort die Nacht anbricht.

Zwischen Herzen grünt das Leben.
Was kann es denn schön’res geben,
als zu genießen, was Gott gibt,
zu wissen, ja, man wird geliebt?

Kinderlachen füllt das Land,
Menschen reichen sich die Hand,
sie bleiben sich ein Leben treu,
Liebesschwüre… immer neu.

KOMMT lasst uns dieses Land nun suchen,
wo Bonbons schmücken alle Buchen.
Wo aus Nougat ist die Erde,
auf dass einjeder glücklich werde.

Schon lange such’ ich, finde nicht,
der Sonne lachendes Gesicht.
Doch eines Tages bin ich da…
Daran glaube ich… oh ja.




(© copyright by Michael Losert 2009)

http://www.mam-webdesign.bplaced.net/draconi/index.htm

#2 RE: Land zwischen zwei Herzen von bulky55 23.03.2009 09:16

Lieber Micha, warum kommt mir nur beim Lesen deines Gedichtes ein Satz meiner Freundin in den Kopf? Das Gedicht ist doch so hoffnungsfroh geschrieben - bis auf die letzte Strophe und da fiel mir meine Freundin ein "ich werde bald auf einer Wiese tanzen,mit bunten Schmetterlingen, singenden Vögeln,werde glücklich sein" -

Dein Gedicht ist wunderbar geschrieben, auch wenns in mir eine Trauer auslöst oder vielleicht grad darum

#3 RE: Land zwischen zwei Herzen von Amando Draconi 23.03.2009 10:05

Liebe Gudrun,
auch in mir sind zwei Herzen, das eine fühlt dieses Gedicht als ein Lied der Hoffnung und der Freude, ... das andere trauert... denn es weis, dass dieses Land unendlich fern ist... Allerdings sollte es nicht in die Richtung des Hinübergehens ins Jenseits gedeutet werden. Trauer um einen Menschen soll es nicht auslösen, nur Sehnsucht nach Liebe ausdrücken.
Ich beschrieb die Liebe, und das Lachen, das sie hervorruft.

GGLG
Micha

#4 RE: Land zwischen zwei Herzen von Josephine 23.03.2009 11:51

Lieber Micha,

Ein sehr munteres fröhliches Werk wenn auch deine letzten Zeilen etwas ausbremsen
lass ich die Stimmung deiner zeilen in mir gerne nachwirken

GGLG Josie

#5 RE: Land zwischen zwei Herzen von Amando Draconi 23.03.2009 14:43

Danke ihr beiden für eure lieben Kommentare.

Ich denke ja auch, dass es noch nicht alles war...
ich hoffe, dass es dieses Land gibt, dass dieses Land in jedem von uns sein kann, man muss nur die Reise dahin wagen...
Hm, Hab ich das grad geschrieben?`

LG
Micha

#6 RE: Land zwischen zwei Herzen von bruni kantz 23.03.2009 17:43

Lieber Micha,
ich dachte zuerst, Du möchtest das Schlaraffenland beschreiben und Deine Sehnsucht nach einem Land, in dem eben Milch und Honig fließen, das Land, in dem einem die Trauben in den Mund wachsen.

Dann merkte ich, daß Du Dich nach einem anderen Land sehnst (in diesem Gedicht), und zwar nach dem Land, in dem die Sehnsüchte gestillt werden, in dem man Wünsche von den Lippen abliest und in der gleichen Sekunde erfüllt.

Verflixt, also doch ein Schlaraffenland!
Es wäre zuviel, lieber Micha, glaube es mir. Wenn Sehnsucht sofort und auf der Stelle gestillt wird, fehlt die Vorfreude - also wird Dir schon eine der Freuden wieder genommen... Sehnen schafft Leiden, aber aus Leiden folgt Erkennen und durch Erkennen auch Liebe.
Das Land zwischen den Herzen sollte grünen, das ist wahr, aber es sollte sich nicht immer und unentwegt zeigen. Verhüllt ist es viel kostbarer.

Liebe Grüße zu Deinen schönen Gedanken von Bruni

#7 RE: Land zwischen zwei Herzen von Darkjuls 23.03.2009 17:44

Hallo Michael,

ein schönes Land, welches Du hier beschreibst. Wenn es zwischen zwei Menschen stimmt, ist das wunderbar. Doch auch, wenn es Probleme gibt, sollte man zueinander stehen.
Selbst dieses Land muss bewirtschaftet und gehegt werden.

Gruß Marina

#8 RE: Land zwischen zwei Herzen von Amando Draconi 24.03.2009 07:45

Liebe ilona,
danke für deinen Kommentar und den Lieben Wunsch
ps, ein süßer Smilie

Liebe Bruni,
ja du hast recht, es sollte nicht zu selbstverständlich sein, dieses Land zu kennen.... aber es zu finden sollte jedem vergönnt sein...

Hallo Marina,
ja, auch du hast recht, auch wenn es mal nicht sooo klappt muss man zusammenstehen,
meine Eltern sind 51 jahre verheiratet... Ein Freund feiert am Freitag Diamantene Hochzeit... HEUTE ist es eher eine Wegwerfgeschichte, so eine Ehe...

GGLG
Micha

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen