#1 Kaltes Herz von Amando Draconi 14.05.2009 08:09

.



Einsam, kalt, so schlägt ein Herz,
denn es spürte einst den Schmerz,
den ein Stich der Lüge bracht’,
danach wurd’ es ewig Nacht.

Dornen wuchern in der Brust,
weder Liebe auch nicht Lust,
finden Wege hin zum Licht,
und auch Glut gibt es dort nicht.

Erloschen ist die heiße Glut,
in der Lügen kalten Flut.
Erloschen ist’s, es ist fast tot,
im Dornenwall und leidet Not.

Doch dort, ja dort, die kleine Hand,
die ein Stück der Glut noch fand,
ein Mund, er atmet Liebe leis’,
die Glut entfacht ein Feuer, heiß.

Der Dornenbusch verbrennt so schnell,
in dunkler Brust wird es nun hell.
Das Herz nun wird es wieder warm,
man nimmt dich wieder in den Arm.

Doch einmal nur konnt’ man es wecken,
wollt es noch mal zum Licht sich strecken.
Nur eine Lüge braucht es noch,
dann tut sich auf ein schwarzes Loch.

Aus Dornen werden Mauern dann,
die man nie mehr durchdringen kann.
Kaltes Herz… und kaltes Blut,
ganz erlischt dann jede Glut.

(© copyright by Michael Losert 2009)

http://www.mam-webdesign.bplaced.net/draconi/index.htm

#2 RE: Kaltes Herz von bulky55 14.05.2009 08:18

Oh Micha - so viel Hoffnungslosigkeit hast du in dieses Gedicht gepackt und ein ganz winzig kleines Fünkchen das noch da ist vom Hoffen. Ich wünsche dir dass dieses Fünkchen nicht ausgeht, damit es wieder entfacht werden kann vom richtigen Menschen.
Ich verstehe das Geschriebene sooooooo gut, du wirst es kaum glauben können, aber dein Gedicht , der Inhalt - denn so schön hätte ich es nicht ausdrücken können, hätte ich geschrieben haben können.

Von mir ein dicker Beifall

#3 RE: Kaltes Herz von Josephine 14.05.2009 08:41

Lieber Micha,

Jene Mauern die du beschrieben
habe ich zum Jorden getrieben
Vieleicht erhielt ich den einen
oder anderen Impuls
den ließ ich dann gewähren
gut so sag ich heut

Wünsch dir alles Liebe

GGLG Josie

#4 RE: Kaltes Herz von barmari 14.05.2009 10:30

Lieber Micha,

auch Mauern können eingerissen werden. Sorge nur dafür, dass der Funke nicht erlischt damit das Herz nicht völlig erkaltet.
Verliere nie die Hoffnung.

Liebe Grüße von Barbara

#5 RE: Kaltes Herz von Amando Draconi 14.05.2009 10:40

Danke für die lieben Kommis...

Ich puste an dem Funken... aber er erlischt immer mehr.

#6 RE: Kaltes Herz von barmari 14.05.2009 10:43

Lieber Micha,

dein Sohn soll mitpusten, das hilfgt bestimmt.

GLG Barbara

#7 RE: Kaltes Herz von bruni kantz 14.05.2009 10:51

He, MIcha,
und immer kommt ein neuer Tag...vergiss es nicht.
Du hast so viel mittelalterliche Freude, so viel Freude um Dich herum. Da kann es nicht sein, daß feste Mauern wachsen. Gib ihnen keine Chance.

Arbeite am Zerfall der Mauern

LG von mir

#8 RE: Kaltes Herz von Amando Draconi 14.05.2009 15:18

Danke auch euch für die lieben Worte...
ich bin ja schon am suchen nach dem Hammer, aber ich finde Keinen, aber auch keinen wirlichen Grund um die Mauer einreißen zu wollen.

LG
Micha

#9 RE: Kaltes Herz von Josephine 14.05.2009 16:05

Lieber Micha,

soll das heißen du fühlst dich wohl in deiner Opferrolle
Oh es berührt mich stark

Passe SEHR gut auf DICH auf

GGL Josie

#10 RE: Kaltes Herz von bulky55 14.05.2009 16:33

Berührt mich auch alles sehr und ich grüble in mich hinhein............................

#11 RE: Kaltes Herz von Amando Draconi 14.05.2009 21:25

Hi Josie, wie kommst du auf "Opferrolle" ???
Ich werde die Mauer nicht einreißen, weil sie mich davor schützt wieder das doofe Opfer zu sein. Ich bin nur Opfer geworden wenn ich vertraut habe.

Ansonsten ist es wirklich so, dass ich mich wohler fühle, wenn ich mich niemandem ausliefere. Hat Nachteile, aber die Vorteile scheinen mir gößer und zahlreicher.




lg
Michael

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen