#1 2920 Tage… von Amando Draconi 11.11.2009 08:11

.

Sankt Martinstag. Heut’ vor acht Jahren,
habe ich endlich erfahren,
dass mein Sohn darf nun zurück,
ein Tag des „Sieges“? Nein voll Glück.

Seitdem sah er sie schon nicht mehr,
der Mutter Platz ist in ihm leer.
Was sie ihm antat, nicht zu messen,
ich hoffe einst wird er’s vergessen.

Klar, nicht alles war nur toll
in dieser Zeit, jedoch es quoll,
der Quell des Lebens stetig, sacht,
hat für die Zukunft stark gemacht.

Acht Jahre nun allein erziehend,
und vor Ungerechtigkeiten fliehend,
haben wir nun Jahrestag,
ein Tag an dem ich „Danke“ sag’.



(© copyright by Michael Losert 2009)

http://www.mam-webdesign.bplaced.net/draconi/index.htm

Nach 32 Strafverfahren gegen mich, 36 Meineiden, einer Verhaftung, drei Gutachten,
41 Gerichtsverhandlungen … wurde mein Sohn endlich vor dieser Mutter geschützt…
Sie gab zwar zu, dass sie mich bei jeder Anzeige falsch beschuldigte, aber ... die Nerven die das kostete sind unbezahlbar… erst nach weiteren fünf Jahren Scheidungskrieg ließ sie sich dann endlich scheiden (ich zahle seitdem). Nach ihrem Sohn fragte sie NIE MEHR.

#2 RE: 2920 Tage… von bulky55 11.11.2009 08:47

lieber Micha , vergessen wird es dein Sohn wohl nie, auch du nicht. Aber damit umgehen werdet ihr beide hoffentlich irgendwann einmal können und erfahren dass nicht alle Menschen so sind . Ich wünsche es euch beiden von ganzem Herzen !

#3 RE: 2920 Tage… von Krümelkind 11.11.2009 09:56

Lieber Micha,

ich kann mich Gudruns Worten nur anschliessen. Bin sprachlos, und das, geschieht nicht all zu oft

Alles Liebe, dein Krümelein

#4 RE: 2920 Tage… von Amando Draconi 11.11.2009 13:31

danke für eure lieben Kommentare...
schade dass schweren Zeiten meist Schwerere folgen.

Aber eines weiß ich, meine Schulden durch sie sind nur Geldscheine, ihre Schulden bei ihrem Sohn KANN sie nie zurückzahlen.

Ich bin froh dass alles so kam, denn mein Sohn ist das alles wert.

GGLG
Micha

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen