#1 Das weise weiße Glöcklein von Amando Draconi 25.01.2010 08:31

.

Mich umfängt noch tiefer Schlummer,
mein Bett ist still und kalt.
Ich spüre nicht der Tiere Kummer,
wenn der Schnee verhüllt den Wald.

Doch bald haucht Frühlingsduft das Eis,
bald werden auch die Lüfte mild.
Dann singen Vöglein wieder leis',
es atmet auf, das scheue Wild.

Dann werde ich die Erste sein,
die Erste voller Blütenpracht.
Ja, zuerst blüh' ich allein,
Wenn das Eis verliert die Macht.

Das Schneeglöcklein, so nennt ihr mich.
Ich bin das erste Blümelein,
das Erste, wohl das traute sich,
des Winters Abschiedsgruß zu sein.

Kurz wird unser Gastspiel sein,
doch die Nachricht die wir bringen,
lässt Frühling in das Herz hinein,
es lässt euch leben und auch singen.

So freut euch Menschen, seid bereit.
Bald, schon bald werd' ich erwachen.
Ja bald kommt die kurze Zeit,
da Schneeglöckchen euch Freude machen.



(© copyright by Michael Losert 2010)

http://www.mam-webdesign.bplaced.net/draconi/index.htm

#2 RE: Das weise weiße Glöcklein von bulky55 25.01.2010 08:55

Das ist aber ein schönes Werk, macht Freude auf den kommenden Frühling.
Kalt war 's lange genug, mein Empfinden !
Werde ein Auge drauf haben ob die weißen Glöckchen schon rausschauen aus dem Schnee!

#3 RE: Das weise weiße Glöcklein von GrafWaldungen 25.01.2010 11:10

Ja sechs lange Wochen noch.
Ich freue mich sehr auf meine Blumen.
Gruß Martin

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz