#1 Zweifel von Amando Draconi 31.05.2010 08:28

.

Er:

Warum sind Steine jetzt im Weg?
Weshalb hat sie nur keine Zeit.
Sie weiß dass ich zu Füßen leg’,
mein Herz ihr, bin bereit.

Das Telefon, sie nimmt nicht ab,
Jede Nachricht ungehört.
Warum spricht, die so lieb ich hab’
nicht mehr mit mir, bin ganz verstört.

Die Augen – sah sie jeden Tag.
Das Herz hör’ ich noch schlagen.
Komm – was ist? Oh bitte sag’,
weshalb willst du mich plagen?

Sie

Keine Zeit, Schule, kein Geld.
Die Eltern wollen’s nicht.
Verschwörung meiner ganzen Welt,
verhüllt dein Angesicht.

Zukunft verschwimmt im Nebel nun,
Gegenwart, ach sie verblasst.
Ich weiß nicht… kann ich noch was tun,
Ich grüble ohne Rast.

Was sein wird weiß ich nun nicht mehr.
Der Tag des Wiedersehn’s so fern.
Ich liebe, ja es schmerzt so sehr,
ich wär’ bei dir so gern.

*

Prüfung. Zukunft? – ungewiss.
Besteht’s im Sturm? Doch nur im Wind?
Liebe ohne Hindernis –
Ist wie ein ungebor’nes Kind.


(© copyright by Amando Draconi 2010)

http://www.mam-webdesign.bplaced.net/draconi/index.htm

#2 RE: Zweifel von bulky55 31.05.2010 08:41

Da nichts ohne tieferen Sinn geschrieben wird sage ich hierzu nur:

#3 RE: Zweifel von Amando Draconi 31.05.2010 09:01

Danke liebe Gudrun

gglg
micha

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen