#1 Countdown der Kindheit von Amando Draconi 05.08.2010 07:58

.

Wie in der Sanduhr rieseln Stunden,
sie fallen, wollen schnell vergehen.
Jahre, Wochen wie Sekunden,
die oft so ungenutzt verwehen.

Kindheit, Schule, Jugendzeit,
so schnell vorbei zog Freud’ und Glück.
Ein Leben, jetzt im neuen Kleid,
schaut auf die Kindheit nun zurück.

Ernst des Lebens… sagt man doch.
Er kommt jetzt, ist nicht aufzuhalten.
Nur Winzigkeiten bleiben noch,
sonst ist nichts mehr noch beim Alten.

Nicht mehr Schule - einst verhasst.
Mit Schmerz lernt man das Geldverdienen.
Nun spürst du die richt’ge Last.
Die Dinge war’n nicht wie sie schienen.

Du hättest können es genießen,
was die Jugend dir so bot.
Konntest tanzen auf den Wiesen,
von Morgens bis ins Abendrot.

Jetzt? Ja heim kommst so spät,
morgens um fünf schon aus dem Bett.
Fällst aufs Sofa… hingemäht.
Nichts macht die Arbeit wieder wett.

Heut’ weißt du dass die „schwere Kindheit“,
so leicht und schön und süß doch war.
Sie war des Lebens schönste Zeit.
Das…? Zu spät siehst du nun klar.
.





(© copyright by Amando Draconi 2010)

http://www.mam-webdesign.bplaced.net/draconi/index.htm

#2 RE: Countdown der Kindheit von Isabaeu 4045 07.08.2010 02:25

Das klingt sehr nach erster Erfahrung im Arbeitsleben..Ausbildung..nun jeder Anfang ist schwer..auch für diejenigen welche loslassen müssen..die Kinderzeit..lg Sus

#3 RE: Countdown der Kindheit von Amando Draconi 09.08.2010 07:22

ja liebe Susanne, stimmt

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz