#1 Kampf der Zeit von Amando Draconi 25.04.2012 12:58

Zwei Ritter kämpfen schon seit Zeiten,
der Eine dunkel und eiskalt.
Der Andre, will den Weg bereiten
für des Frühlings Lichtgestalt.

Der Schlachtrösser, sie stampfen wild,
Eines schwarz, das Andre weiß.
Ein Schlag gegen des Weißen Schild,
Donner und ein Blitz so heiß.

Doch auch des weißen Ritters Wut,
lässt des Schwarzen Schild nun splittern,
ihm hilft der Frühlingssonne Glut,
man sieht den schwarzen Ritter zittern.

Er streicht die Fahne, senkt das Schwert.
verloren hat er diese Schlacht.
Noch lebt er, ist fast unversehrt,
er weicht der ersten Frühlingsnacht.

So siegt der weiße Rittersmann,
auf seinem Banner prangt die Sonne.
Der Frühling, ja der Frühling kann,
nun kommen, bringt uns Wonne.

Doch in einem halben Jahr,
kommt der schwarze Ritter wieder.
So wie es schon immer war,
und bringt des Herbstes Lieder.

Nach langem Kampf wird er dann siegen,
Herbst und Winter wird er bringen.
Der Weiße muss dann unterliegen,
wenn die Schwerter klingen.

Nie wird der Kampf zu Ende sein,
auf ewig schließt des Jahres Kreis,
die Welt und alles Leben ein.
Es kommt und geht der Zeiten Eis.

Einmal ist des Eises Zeit,
doch wieder kehrt der Sonnenschein.
Zukunft und Vergangenheit...
ewig wird die Schlacht wohl sein.


(©Copyright by Michael Losert - Amando, Ritter zur Altebur Draconi 2012)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen